Der Kirchenvorstand

In der Evangelischen Kirche ist es der Kirchenvorstand, der die Geschicke einer Gemeinde leitet. Nach evangelischem Verständnis sind alle Christinnen und Christen in der Nachfolge Jesu Christi zum Dienst am Nächsten und der Kirche bestimmt.

Bildrechte: beim Autor

Daher wird eine Gemeinde nicht nur vom Pfarrer oder der Pfarrerin alleine geleitet, sondern ein gewähltes Gremium von Ehrenamtlichen wirkt mit den Hauptamtlichen bei der Leitung der Kirchengemeinde zusammen und sorgt so für Gedeihen und Wachsen.

Der Kirchenvorstand wird alle 6 Jahre von den Gemeindegliedern gewählt um diese zu vertreten und die Anliegen der Gemeinde zu verwalten. Die nächste Kirchenvorstandswahl ist am 21. Oktober 2018.

Die Aufgaben des Kirchenvorstands:

Aufgaben sind u.a. die Gottesdienstgestaltung, Unterstützung und Förderung aller Gemeindeaktivitäten, der Haushaltsplan, Bestimmung über den Gebrauch der kirchlichen Gebäude, Mitwirkung bei der Pfarrstellenbesetzung und ehrenamtliche Mitarbeiter für die Dienste und Aufgaben in der Gemeinde zu gewinnen.

Wie groß ist unser Kirchenvorstand?

Die Größe eines Kirchenvorstandes richtet sich nach der Anzahl der Gemeindeglieder einer Kirchengemeinde. Der KV der Auer Kirchengemeinde zählt 8 Mitglieder und der Pfarrerin.

 

Die Sitzungen:

Die Sitzungen des Kirchenvorstands sind öffentlich, siehe aktuelle Termine. Schauen Sie gerne einmal vorbei!